Burgwall Brandenburg an der Havel "Dominsel"

Im Ursprung mittelslawischer Ringwall (Errichtung: 2. Hälfte 9. Jahrhundert) von bis zu 80 m Durchmesser, der sich zur Hauptburg der "Heveller" entwickelte. Im späten 10. bis 11. Jahrhundert wurde der kleine Ringwall zu einer großen spätslawischen Burgstadt von etwa 120 m Durchmesser ausgebaut. Im Jahre 1157 kam die mehrmals umkämpfte "Brandenburg" endgültig unter deutsche Herrschaft. 


7. Wallphase um 1000; Rekonstr. nach Klaus Grebe, gezeichnet von Hilda Halle und Barbara Nagler

5. Burgphase um/nach 950. Mittelslawischer Ringwall von 80 m Durchmesser, Rekonstruktion nach Joachim Herrmann

1. Wallphase (2. Hälfte 9. Jahrhundert) Rekonstruktion nach S. Faust

Lagesituation der spätslawischen Burg von 120 m Durchmesser im frühen 11. bis mittleren 12. Jahrhundert, nach R. Krüger 2019