Burgwallinsel Fergitz

Im Endstadium etwa 165 m große spätslawische Inselburg mit zwei aufwendigen Zugangsbrücken, die zumindest um das Jahr 1000 zeitgleich bestanden. Die "kürzere" Brücke in Richtung Fergitz scheint bis um/nach 1200 der Zugang in der letzten Nutzungsphase gewesen zu sein. Der Burgwall wurde um 988 errichtet und bestand bis um/nach 1200. Er ging in einer großen Feuerkatastrophe unter. 


Die Burgwallinsel von Südwesten; Foto: Daniel Budde aus Wikipedia

Brückenzugänge zur Inselburg Fergitz

Einfache Rekonstruktion der Inselburg von Osten um 1000, nach R. Krüger 2018

Der etwa 165 m große Burgwall auf der Insel mit heutigem Schilfgürtel, nach R. Krüger 2018

Rekonstruktionsversuch der "kurzen", etwa 400 m langen Brücke zur Burgwallinsel Fergitz. Quelle: Felix Biermann: "Thietmars Welt im Spiegel der Archäologie, Abb. 19, Jahr 2018

Lage der Brücken, die zumindest um das Jahr 1000 zeitgleich bestanden, nach R. Krüger 2018

Rekonstruktion der Burg um 1000, gezeichnet von Ottilie Blum

Einfacher Rekonstruktionsversuch mit Blick von Westen, nach Ronny Krüger 2017