Burgwall Behren-Lübchin

Zweiphasige Inselburg des späten 10. bis 11./12. Jahrhunderts. Die erste Burg existierte zwischen 989/992 bis um/nach 1060/1066 und hatte eine 320 m lange und 3,5 m breite Zugangsbrücke. Nach einer Zerstörung wurde die Burg in Kastenbauweise neu errichtet und besaß nun eine 320 m lange Holzbrücke von 5 m Breite. Die Datierung der zweiten Burg ist bisher nicht genau bekannt, wird aber in das 11. bis 12. Jahrhundert gesetzt.

1 2


Burgphase I nach Ewald Schuldt

Rekonstruktionsversuch der zweiten Burgphase, Doreen Ksiensiek 2004, nach einer Idee von Ronny Krüger

Rekonstruktion der 2. Burg, nach Ewald Schuldt 1965; coloriert von R. Krüger 2017

Kultfigur aus dem Burgwall, Grabung 1956-1961

Slawen beim Bau der ersten Burg, bearbeitet von R. Krüger 2017

Alte Karte von 1765 mit Lage der Burg am heute verlandetem Lübchiner See
 

1 2