Burgwall Beestland "Bärenburg"

Kleiner früh- bis mittelslawischer Burgberg des späten 9. bis 10. Jahrhunderts im "Beestlander Forst". Außendurchmesser etwa 70 bis 80 m. Das kleine Burgplateau liegt etwa 6 bis 8 m über der Umgebung. Am Wallfuß verläuft ein heute trockener Außengraben. Vermutlich wurde der Burgwall auf einer natürlichen Geländekuppe errichtet. 


Burgwall mit Außengraben, Sommer 2009

Der Burgwall von Süden, Sommer 2009

An der Westseite des Burgwalls, Sommer 2009

Am Burgberg; Foto: Prof. Dr. Felix Biermann

Vermutete Lagesituation zur Slawenzeit, nach R. Krüger 2020